Autoimmunerkrankungen

"Autoimmunerkrankung" ist in der Medizin ein Überbegriff für Krankheiten, bei dem das Immunsystem des Körpers diesen nicht gegen eindringende Fremdkörper schützt, sondern sich irrtümlicherweise gegen körpereigenes Gewebe richtet. Da das Immunsystem nun körpereigenes Gewebe als zu bekämpfenden Fremdkörper angreift, kommt es zu schweren Entzündungsreaktionen, die zu Schäden an den betroffenen Organen führen. Krankheitsanzeichen für Autoimmunerkrankungen (AI) sind z.B. kahle Schwanzspitzen, ausfallende Krallen, verkrustete Ohrränder, entzündete Lefzen und/oder Rachen etc.
Wer sich intensiver informieren möchte kann eine ausführliche und verständliche Zusammenfassung von Britta Schmidt auf ihrer Homepage Familienkromi Ailin (Amelie) von Villa Mondi finden.